· 

Hallo kleiner Valentin!

Die Hennen Sophie, Brownie und Lotte

Es gibt ja bereits Hühner am Hof der Knopfwerkstatt, nur mit den Hähnen hat es nie so richtig geklappt. Der erste Hahn "Philosoph", ein wahrer Prachtkerl, wurde vom Fuchs geholt. Danach war es eine reine Damenrunde. Da das schwarze Seidenhuhn "Blacky" (nicht auf diesem Bild) ständig brütete und das auf einem leeren Nest, habe ich mich entschlossen, Eier zu besorgen, die befruchtet waren. So dauerte es einige Woche, bis 3 entzückende Küken schlüpften. 1 Sulmtalhenne "Sophie" (am Bild mit weissem Schopf), eine Altsteirische "Lotte" (leider mit einem kaputten Fuss) und wieder ein kleiner Hahn, der jedoch einem Raubvogel als Futter für seine Jungen dienen sollte.

Für mich war klar - ich soll keine Hähne haben! Es hat natürlich auch den Vorteil, dass die Hühner nicht so weit weglaufen vom Hof, da ich kein eigens eingezäuntes Gelände habe - sondern wahrhaftig Freiland :).

Die Sulmtalhenne mit braunem Schopf "Brownie" ist wie "Blacky" bereits von Anfang an am Hof und haben schon "Hahnerfahrung". Sophie und Lotte noch nicht. Lotte kommt im Winter nur raus, wenn sie frisst und trinkt, die meiste Zeit sitzt sie im Stall.

Valentin der Hahn in seinem neuen Stall

Hallo ich bin Valentin. Dort wo ich früher war, gab es viel Streit mit einem älteren, größeren Hahn und ich sollte eigentlich im Kochtopf landen.

Aber irgendwie, hat Gabi von der Knopfwerkstatt davon Wind bekommen und hat mich am Abend vor dem Valentinstag in einem Karton mit dem Auto zu ihr nach Hause gebracht. Draussen war es schon dunkel, so stellte sie die Schachtel einfach in den Hühnerstall, öffnete den Deckel und wünschte allen eine gute Nacht. Die Tür schloss sich und ich musste erst mal schlafen - soviel Aufregung - na da bin ich ja schon gespannt auf den kommenden Morgen.

Sophie, Brownie und Blacky

So geh ich also mit meinen Hühnern und weiss gar nicht so recht, was ich machen soll. Es gibt 2 Ältere, die sind irgendwie ganz nett, die zeigen mir, was ich darf und was nicht. Eine ist immer im Stall, die würde mir gut gefallen (Lotte, ganz rechts), aber die begleitet uns nur selten nach draussen. Dann ist da noch eine braune Henne mit einem weissen Schopf. Ich würde mal sagen, die ist so alt wie ich - oh die kann ganz schön "hantig" sein. Wehe wenn ich zu nahe komme, dann verjagt sie mich gleich.

Aber einmal, da war sie doch ein wenig zu keck und wurde vom kleinen schwarzen Seidenhuhn ganz stark zurecht gewiesen. Sie musste zum Hühnerstall zurücklaufen und ich weiss ja nicht, wie die Schwarze das angestellt hat, aber wir konnten zu dritt losziehen und das war ein sehr entspannter Spaziergang :).

Nach ungefähr 1 Stunde gackerte Sophie, so heisst die Sulmtalhenne mit weisser Haube, so laut und lang, da durfte sie dann wieder mit uns mitgehen. Jagen tut sie mich trotzdem immer noch - nicht mehr so schlimm, aber doch!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0