· 

Achtsamkeitsübung für jeden Tag

Cherokee-Indianer

Die heutige Übung ist eine Geschichte oder besser gesagt eine Weisheit der Cherokee-Indianer:

 

Die zwei "Wölfe"

 

Eines Abends erzählte ein alter Cherokee-Indianer seinem Enkelsohn über einen Kampf, der im Menschen vor sich geht. Er sagte: "Mein Sohn, dieser Kampf geschieht zwischen zwei "Wölfen" in uns allen.

Der eine ist: Das Übel = Zorn, Neid, Eifersucht, Trübsal, Habsucht, Arroganz, Selbstmitleid, Vergehen, Groll, Minderwertigkeitsgefühl, Lügen, falscher Stolz, Überheblichkeit, Ego.

Der andere ist: Das Gute = Freude, Frieden, Liebe, Hoffnung, Gelassenheit, Demut, Freundlichkeit, Güte, Einfühlungsvermögen, Großmut, Wahrheitsliebe, Mitgefühl und Vertrauen."

 

Der Enkel dachte eine Weile lang darüber nach und fragte dann seinen Großvater: "Und welcher "Wolf" gewinnt?"

Der alte Cherokee antwortete geradeheraus: "Der, den du fütterst."

 

Ich finde dies ist eine sehr gute Achtsamkeitsübung. Achten Sie darauf, welchen "Wolf" sie wie oft füttern. Lassen Sie am Abend ihren Tag Revue passieren. Rufen Sie sich einzelne Gespräche, Handlungen oder Gedanken und Gefühle ins Gedächtnis und fragen Sie sich, welchen "Wolf" sie gefüttert haben.

Diese Übung lässt sich täglich durchführen. Sie brauchen auch keine Hilfsmittel - alles was Sie benötigen ist, sich selbst bewusster wahrzunehmen.

 

Es würde mich freuen, wenn Sie uns an Ihren Erlebnissen, Erkenntnissen, Veränderungen .... teilhaben lassen und einen Kommentar verfassen.

 

Ich wünsche Ihnen einen ereignisreichen Tag!

Kommentare: 0